eastern-highlights - EasternHighlights-Reisebericht-Tag-12.jpg
Nordamerika » USA » Reiseberichte von den USA » Reisebericht: Eastern Highlights USA und Kanada – Tag 12
0
(0)
Reisebericht: Eastern Highlights USA und Kanada

New York City – Tag 1

Mit dem PATH nach New York City

Um 08:00 Uhr frühstückten wir im Hotelrestaurant. Die Auswahl war leider ziemlich dürftig, es gab beispielsweise kein Obst. Schade! Danach verabschiedeten Liane, Tobi und ich uns von Kerstin und Rick sowie der restlichen Reisegruppe.

Gegen 09:00 Uhr begaben wir uns zur Newark Penn Station und fuhren mit dem Zug PATH nach New York City. Der PATH war stark klimatisiert, hatte unbequeme Plastiksitze und war heillos überfüllt – klar, wir fuhren immerhin mitten zur Rush Hour in die Stadt… Während der insgesamt ca. 40-minütigen Fahrt mussten wir an der Station Journal Square umsteigen. Von hier fuhren wir dann weiter zur Station 33rd Street im Stadtteil Manhattan.

Hier stiegen wir aus dem stark gekühlten PATH und erlitten einen Temperaturschock. In den Untergrundstationen war es nämlich viel zu warm und es wehte kein Lüftchen.

Wir gingen sodann zur U-Bahn und fuhren zum Rockefeller Center. In diesem Gebäudekomplex ergatterten wir Sunset-Tickets für die Aussichtsplattform „Top of The Rock“ für den übermorgigen Tag.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-RockefellerCenter-2.jpg

Rockefeller Center

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-RockefellerCenter-1.jpg

Buntes Treiben am Times Square

Vom Rockefeller Center liefen wir anschließend zum Times Square. Der Times Square war nach dem von der Zeitung „New York Times“ benutzten Gebäude T.S.1 benannt und bildete das Zentrum des Theaterviertels von Manhattan (auch Broadway genannt). Hier befanden sich etwa 40 Theater, Kinos, die MTV-Studios und Souvenirshops sowie Restaurants, Cafés und Fast-Food-Läden.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-TimesSquare-3.jpg

Der Times Square

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-TimesSquare-1.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-TimesSquare-4.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-TimesSquare-2.jpg

Überall um den Times Square herum hingen zahlreiche große Leuchtreklamen. Es blinkte und leuchtete an jeder Ecke. Sehr viele Touristen waren hier unterwegs und schossen munter Selfies. Liane, Tobi und ich kauften im nahegelegenen Hard Rock Cafe einige T-Shirts bevor wir das Miniaturmuseum Gulliver’s Gate besuchten.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-HardRockCafe.jpg

Im Hard Rock Cafe

Besuch bei Gulliver’s Gate

Vor der Reise hatten wir für jeden von uns einen FreeStyle Pass New York ergattert (Sparangebot für 116,00 US-Dollar pro Person). Bei diesem konnte man entscheiden, ob man drei, fünf oder sieben Attraktionen in New York City besuchen wollte. Auf der Website war aufgelistet, welche Attraktionen dazu gehörten. Wir hatten uns für fünf Attraktionen entschieden – Gulliver’s Gate war eine davon.

Im Miniaturmuseum Gulliver’s Gate erhielten wir am Eingang einen Schlüssel, mit dem wir in den verschiedenen Bereichen speziell gekennzeichnete Dinge in Bewegung setzen konnten. So setzten sich beispielsweise Züge und Flugzeuge in Bewegung, Menschen fingen an zu tanzen und auch die Mauer in Berlin fiel erneut.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-GulliversGate-1.jpg

Im Miniaturmuseum Gulliver’s Gate

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-GulliversGate-4.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-GulliversGate-5.jpg

Die einzelnen Bereiche zeigten New York City, Nord- und Südamerika, Europa, Asien und einige Fantasiewelten.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-GulliversGate-2.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-GulliversGate-3.jpg

Fahrt durch Uptown

Nachdem wir uns alles angesehen hatten, aßen wir am Times Square Hotdogs und begaben uns zur nächstgelegenen Haltestelle der City Sightseeing-Busse (46th and 8th Ave). Mit dem FreeStyle Pass New York war es uns möglich, alle angebotenen Touren der City Sightseeing-Busse innerhalb von 72 Stunden so oft wir wollten zu nutzen. Also fuhren wir mit der Uptown Tour nach Upper Manhattan (Uptown). Upper Manhattan lag rund um den Central Park und war das Zentrum für Kunst, Kultur und Musik.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-TimesSquare-5.jpg

Die Fahrt führte uns zuerst am Trump International Hotel und am Lincoln Center vorbei. Danach fuhren wir durch die historische Upper West Side bis zur reich verzierten Kathedrale St. John the Divine. Schließlich erreichten wir Harlem, ein Viertel mit viel afroamerikanischer Kultur. Auf dem Rückweg entlang der Ostseite des Central Park (Upper East Side) kamen wir an der Museumsmeile vorbei, wo sich unter anderem das Museum der Stadt New York, das Guggenheim und das Metropolitan Museum of Art (Met) befanden. Bei letzterem stiegen wir aus und liefen von hier in den Central Park.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-UptownTour-3.jpg

Trump International Hotel

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-UptownTour-2.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-UptownTour-1.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-UptownTour-4.jpg

Kathedrale St. John the Divine

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-UptownTour-5.jpg

Metropolitan Museum of Art (Met)

Spaziergang durch den Central Park

Der Stadtpark Central Park im Zentrum Manhattans wurde 1873 fertiggestellt und war etwa vier Kilometer lang und 860 Meter breit. Der Central Park wurde auch „die grüne Lunge von New York“ genannt.

Zunächst gingen wir zur Bronzestatue von Alice im Wunderland. Alice saß auf einem Pilz und war umgeben von der Grinsekatze, dem verrückten Hutmacher und dem weißen Kaninchen. Hinter der Statue gab es einen kleinen See. Hier legten wir eine kurze Pause ein und riefen zu Hause an.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-1.jpg

Bronzestatue von Alice im Wunderland

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-2.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-3.jpg

Nach dem Telefonat ging es zur Bethesda-Terrasse und zum Bethesda-Brunnen. Letzterer war einer der größten Brunnen in New York City und zeigte einen Engel. Von der Bethesda-Terrasse hatten wir einen phantastischen Ausblick auf den Central Park. Darunter befand sich eine gewölbte Arkade mit atemberaubender Decke. Diese verfügte über 15.000 farbenfroh gemusterte Fliesen.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-4.jpg

Bethesda-Brunnen

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-5.jpg

Arkade mit verzierter Decke

Als nächstes spazierten wir zu den Strawberry Fields, einer Gedenkstätte für den erschossenen Beatle John Lennon. Ein rundes Mosaik aus schwarzen und weißen Steinchen trug den Titel seines berühmten Liedes „Imagine“. Daneben stand eine Bronzetafel mit den Namen der über 120 Länder, die für die Instandhaltung der Strawberry Fields Blumen gepflanzt und Geld gespendet hatten.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-7.jpg

Strawberry Fields

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-6.jpg

Zuletzt statteten wir der Statue von Balto einen Besuch ab. 1925 war im Örtchen Nome in Alaska die Diphtherie ausgebrochen. Das Serum, das die Krankheit aufhalten sollte, befand sich in einer 1.600 Kilometer entfernten Stadt. Da Flugzeuge beim heftigen Schneesturm nicht fliegen konnten, sollte eine Stafette von Schlittenhunden das Serum nach Nome bringen. Der Husky Balto war einer der heldenhaften Leithunde des Gespanns.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-8.jpg

Statue von Balto

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-9.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-CentralPark-10.jpg

M&M’s World und Abendessen

Nachdem wir Balto ausreichend bewundert hatten, verließen wir den Central Park und liefen zurück zum Times Square. Dort schmökerten wir in der M&M’s World. Es gab Kleidung, Handtücher, Schlüsselanhänger, Kartenspiele, Kissen, Tassen und allerlei weiteres Merchandise der beliebten Schokolinsen.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-MMsWorld-1.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-MMsWorld-2.jpg

Um 17 Uhr kehrten wir dann bei Planet Hollywood ein, wo wir Burger und Pommes aßen. Im Restaurant waren einige Requisiten aus bekannten Hollywood-Blockbustern ausgestellt.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-PlanetHollywood.jpg

Burger und Pommes bei Planet Hollywood

Nachttour durch Midtown, Downtown und Brooklyn

Gesättigt und vergnügt gingen wir erneut zur Haltestelle der City Sightseeing-Busse (46th and 8th Ave) und reihten uns in die bereits wartende Schlange für die Night Tour ein. Um 18:30 Uhr stiegen wir in den Bus und ergatterten einen Platz in der oberen Etage. Während der Night Tour durch Midtown Manhattan (Midtown), Lower Manhattan (Downtown) und Brooklyn erzählte ein Live-Guide Interessantes über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten.

Wir kamen am Wolkenkratzer Empire State Building, am Flatiron Building und am Union Square vorbei. Während der Fahrt überquerten wir den East River, indem wir über die Manhattan Bridge nach Brooklyn fuhren. Von hier aus eröffnete sich uns ein spektakulärer Panoramablick auf die funkelnde Skyline von Manhattan. Anschließend überquerten wir die Brooklyn Bridge nach Manhattan. Auf der Rückfahrt zum Times Square kamen wir noch an der berühmten Arena Madison Square Garden vorbei.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-NightTour-1.jpg

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-NightTour-2.jpg

Funkelnde Skyline von Manhattan

Am Times Square stiegen wir in die U-Bahn und fuhren zurück zur Station 33rd Street. Hier setzten wir uns in den Zug PATH nach New Jersey, stiegen erneut an der Station Journal Square um und erreichten gegen 21:30 Uhr die Newark Penn Station. Gegen 21:45 Uhr waren wir dann im Hotel und froh, die Beine vom vielen Laufen endlich lang machen zu können.

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-NightTour-3.jpg

Abends am Times Square

eastern-highlights - EasternHighlights-NYC-NightTour-4.jpg

Reisebericht: Eastern Highlights USA und Kanada
Wie gefällt dir diese Seite?

Wow, du hast dich bis zum Ende dieser Seite durchgeschlagen!
Da du dich nun anscheinend tiefer mit dem Inhalt dieser Seite auseinandergesetzt hast, würden wir dich gerne um eine ehrliche Bewertung bitten! Klicke dafür einfach auf den jeweiligen Stern im 5-Sterne-Bewertungssystem.

Für ausführlicheres Feedback kannst du auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

0 Kommentare

Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise:
Dein Kommentar ist erst nach unserer Freigabe sichtbar.
Mit dem Absenden eines Kommentares erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.