nordamerika - USA.jpg
Nordamerika » USA
5
(1)

USA

Allgemeines über die USA

Land:
Vereinigte Staaten von Amerika
Einwohnerzahl:
327,8 Mio.
Fläche:
9.826.675 km²
Hauptstadt:
Washington, D.C.
Währung:
US-Dollar
Kfz-Kennzeichen:
USA
Staatsform:
Föderale Republik
Zeitzone:
MEZ-12 bis MEZ-6
Telefonvorwahl:
+1

Die Vereinigten Staaten von Amerika (kurz: USA) sind eine föderale Republik in Nordamerika. Sie bestehen aus 50 Bundesstaaten, einem Bundesdistrikt mit der Hauptstadt Washington, D.C. sowie den Kleineren Amerikanischen Überseeinseln.

Der Begriff „Amerika“ bezieht sich aus historischen Gründen und je nach Sprachraum meist nur auf die USA. Außerdem ist die Kurzform „United States“ allgemein gebräuchlich.

Das Klima der USA ist äußerst vielfältig. Es herrschen mehrere Klimazonen vor, wie beispielsweise das kontinentale, subtropische, mediterrane sowie tropische Klima.

Die USA haben eine ausgeprägte Sportkultur in den Sportarten American Football, Baseball und Basketball. Auch Lacrosse, Eishockey und Motorsport sind beliebt.

Sightseeing in den USA

Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten verfügt über eine unglaubliche Vielfalt an Sightseeing und Unterhaltung. Große Metropolen wie New York City, Los Angeles, Chicago, Dallas, Miami, Boston und San Francisco ziehen Touristen aus aller Welt an. Das glamouröse Hollywood, die schönen Sandstrände in Miami Beach, die Freiheitsstatue und das Empire State Building, das schillernde Las Vegas, die Golden Gate Bridge und der Fisherman’s Wharf sowie das Kapitol und das Weiße Haus sind bekannte Sehenswürdigkeiten. Auch eine Fahrt mit dem Schaufelraddampfer auf dem Mississippi oder den Besuch der vielen Themenparks in Orlando sollte man sich nicht entgehen lassen.

Auch die grandiosen Landschaften sind sehr sehenswert. Zum Indian Summer erstrahlt Neuengland in intensiven Orange- und Rottönen. Die mehr als 50 Nationalparks mit ganz eigenem Charakter zeigen die Wunder der Natur. Zu den bekanntesten gehören der Grand Canyon, der Bryce Canyon, die sumpfigen Everglades, der Rocky-Mountain-Nationalpark, die Great Smoky Mountains, der Yosemite-Nationalpark sowie der Yellowstone-Nationalpark mit seinen Geysiren und heißen Quellen. Ein weiteres Highlight sind die Niagarafälle und das Mount Rushmore National Memorial.

Kulinarisches aus den USA

Die Küche der USA entwickelte sich hauptsächlich durch die Einflüsse der Einwanderer und klimatische Gegebenheiten. Die traditionelle Küche verwendet oft einheimische Zutaten wie Mais, Kürbis, Weizen, Kartoffeln und Süßkartoffeln, Truthahn und Wildbret.

Typische Gerichte der Südstaatenküche sind Maisbrot, Gumbo (würziger Eintopf) und das Reisgericht Jambalaya. Oft isst man auch Huhn, Schwein, Muscheln und Garnelen. Charakteristisch für die Tex-Mex-Küche sind hingegen scharfe Gewürze, Fleisch und Bohnen. Bekannte Gerichte sind Enchiladas, Burritos, Fajitas, Tacos und Chili con Carne. In der Küche der Afroamerikaner (Soul Food) sind weiterhin Spareribs, Chicken Wings, Grits (Maisgrütze), Innereien und Hushpuppies (frittierte Bällchen aus Mais, Milch und Eiern) beliebt. In Neuengland werden gerne herzhafte Gerichte wie Baked Beans, die Fisch- oder Muschelsuppe Chowder und Hummer gegessen. Auch Hotdogs, Burger, Caesar Salad, Bagels und Sandwiches mit Pastrami sind typisch für die USA.

Bestandteile des üppigen American Breakfast sind Pancakes mit Ahornsirup, Bacon und Würstchen, Eier Benedict auf Toast sowie Marmelade und Erdnussbutter. Beliebte Süßspeisen sind Brownies, Cookies, Donuts, Muffins sowie Apfel- und Käsekuchen.

Amerikaner konsumieren oft Kaffee, Milchshakes, Orangensaft und gesüßte Softdrinks. Es besteht zudem eine ausgeprägte Cocktail-Kultur.

Typisch US-amerikanisch?

Trotz berühmt-berüchtigter Spring-Break-Events zeigen sich die USA dem Rest der Welt sehr prüde. So ist der Konsum von Alkohol und der Besuch von Casinos beispielsweise nicht vor dem 21. Lebensjahr gestattet. Dafür dürfen bereits die Kleinsten mit bunten Schusswaffen spielen. Das Recht auf Besitz und Tragen von Waffen einschränken? Niemals, das gehört schließlich zum „American Way of Life„!

Im Land der Fast-Food-Ketten ist es wohl nicht verwunderlich, dass aufgrund des 24h-Service bereits zum Frühstück fettige Burger verspeist werden können. Um einem ungewollten Kalorienmangel entgegenzuwirken, kann man sich aber auch eine Portion Mac’n’Cheese aus der Mikrowelle gönnen.

Ansonsten bringt man mit den USA wohl Cowboys, Sheriffs, riesige Trucks, kitschige Weihnachtsdeko sowie Thanksgiving und das Gerangel am Black Friday in Verbindung.

Beliebte Mitbringsel aus den USA:

  • Süßwaren (Cookies, Jelly Beans, Pop-Tarts, Twinkies, Schokolade von Ghirardelli)
  • Barbecue Sauce
  • Waren von Disney, der NASA und I ♥ NY
  • Baseball Caps
  • Voodoo- und Kachina-Puppen
  • Indianerschmuck
  • Petoskey-Steine

Mehr Informationen über die USA

Wie gefällt dir diese Seite?

Wow, du hast dich bis zum Ende dieser Seite durchgeschlagen!
Da du dich nun anscheinend tiefer mit dem Inhalt dieser Seite auseinandergesetzt hast, würden wir dich gerne um eine ehrliche Bewertung bitten! Klicke dafür einfach auf den jeweiligen Stern im 5-Sterne-Bewertungssystem.

Für ausführlicheres Feedback kannst du auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

0 Kommentare

Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise:
Dein Kommentar ist erst nach unserer Freigabe sichtbar.
Mit dem Absenden eines Kommentares erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.