Europa » Kreuzfahrten Europa » Reisebericht: AIDA – Metropolenroute – Tag 6
0
(0)
Reisebericht: AIDA – Metropolenroute

Unterwegs im schönen Rotterdam

Splashtour und Blick über die Stadt

Unser vierter und letzter Stopp war die Stadt Rotterdam in den NiederlandenDer Tag begann gegen 9 Uhr mit einer Splashtour. Der Splashbus konnte sowohl an Land als auch auf dem Wasser fahren. Fahrer und Matrose machten die (See-)Fahrt zu einem lustigen Erlebnis.

Splashbus

Danach ging es auf den ca. 185 Meter hohen Aussichtsturm Euromast. Von hier bot sich ein wunderschöner Blick auf ganz Rotterdam und die AIDAprima, welche direkt im Stadthafen lag. Nachdem wir den Euromast verließen, schauten wir uns noch den Maastunnel an. Dieser Straßentunnel bot Einfahrten für Autos, Motorräder, Fahrräder und Fußgänger.

Blick vom Euromast auf Rotterdam

Eine außergewöhnliche Markthalle

Danach fuhren wir zurück zum Schiff und nutzten den Shuttleservice zur Markthalle, einer komplett überdachten Lebensmittelhalle im Zentrum Rotterdams. Decke und Wände zeigten ein buntes Kunstwerk von Blumen, Früchten und Gemüse. Das hufeisenförmige Gebäude beherbergte Marktstände, Einkaufsläden, Restaurants und sogar Wohnungen.

Die Markthalle

Kunstwerk an der Wand

Oben: Pommes und Lachs / Unten: Kokosmakrone

Die Kubushäuser – quadratisch, praktisch, gut

Gegenüber der Markthalle lag das Dorf der Kubushäuser. Diese würfelförmigen, gelb-weißen Gebäude sahen wirklich urig aus. Für 3 Euro warfen wir einen Blick in eines dieser skurrilen Häuser. Anschließend ging es zurück zum Schiff.

Das Bleistifthaus und die Kubushäuser

Küche und Wohnzimmer

Dachgeschoss

Rotterdam bei Nacht

Um 18 Uhr aßen wir im Restaurant Bella Donna zu Abend, bis wir um 19 Uhr zu einer Tour durch Rotterdam bei Nacht aufbrachen. Nach einer interessanten Stadtrundfahrt machten wir einen Fotostopp mit Blick auf die im Hafen liegende AIDAprima. Im Hintergrund leuchtete die Erasmusbrücke.

AIDAprima im Hafen

Danach besuchten wir die Bars „De Witte Aap“ und „New Rotterdam Café“. In beiden hielten wir uns ca. 45 Minuten auf und bekamen ein gratis Getränk (Bier oder Wein). Dazu wurde die niederländische Spezialität Bitterballen gereicht. Bitterballen sind panierte, mit einer Rindfleischmasse gefüllte Kroketten. Außen knusprig, innen sehr heiß, wurden sie mit Senf serviert.

Bitterballen und Wein

Nach dieser Kneipentour ging es zurück zur AIDAprima.

Reisebericht: AIDA – Metropolenroute
Wie gefällt dir diese Seite?

Wow, du hast dich bis zum Ende dieser Seite durchgeschlagen!
Da du dich nun anscheinend tiefer mit dem Inhalt dieser Seite auseinandergesetzt hast, würden wir dich gerne um eine ehrliche Bewertung bitten! Klicke dafür einfach auf den jeweiligen Stern im 5-Sterne-Bewertungssystem.

Für ausführlicheres Feedback kannst du auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

0 Kommentare

Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise:
Dein Kommentar ist erst nach unserer Freigabe sichtbar.
Mit dem Absenden eines Kommentares erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.