die_juwelen_islands - Island-Reisebericht-Tag-7
Europa » Island » Reiseberichte von Island » Reisebericht: Die Juwelen Islands – Tag 7
0
(0)
Reisebericht: Die Juwelen Islands

Reykjavík – Vulkan Fagradalsfjall – Blaue Lagune

Sightseeing in Reykjavík

Der letzte Tag unserer Rundreise brach an. Morgens verließen wir Borgarnes und fuhren durch den Straßentunnel Hvalfjarðargöng, welcher durch den Fjord Hvalfjörður (dt. „Walfjord“) führte.

Nach etwas mehr als einer Stunde erreichten wir die isländische und gleichzeitig am nördlichsten gelegene Hauptstadt der Welt: Reykjavík (dt. „Rauchende Bucht“). Die Stadt galt als die älteste permanente Siedlung Islands und beherbergte Universitäten und Hochschulen, Theater, Museen und Kultureinrichtungen sowie einen Hochseehafen.

In Reykjavík schauten wir uns verschiedene Sehenswürdigkeiten an. Zuerst stand ein Besuch der Hallgrímskirkja auf dem Plan. Diese lutherische Kirche war das Wahrzeichen von Reykjavík und mit fast 75 Metern zugleich eines der höchsten Gebäude Islands. Die Bauweise der Hallgrímskirkja ähnelte den Basaltsäulen, die wir sowohl am Strand von Reynisfjara als auch am Svartifoss im Vatnajökull-Nationalpark gesehen hatten.

Vor der Hallgrímskirkja stand ein Denkmal für Leif Eriksson. Um das Jahr 1000 – und damit lange vor Kolumbus – betrat dieser isländische Entdecker als erster Europäer das amerikanische Festland.

die_juwelen_islands - Island-Reykjavík-Hallgrímskirkja-1

Denkmal für Leif Eriksson vor der Hallgrímskirkja

die_juwelen_islands - Island-Reykjavík-Hallgrímskirkja-2

die_juwelen_islands - Island-Reykjavík-Hallgrímskirkja-3

Danach spazierten wir im Stadtzentrum am Rathaus von Reykjavík, am isländischen Parlament (Althing genannt) und an der Dómkirkja vorbei. Die Dómkirkja war eines der ältesten Gebäude der Stadt.

die_juwelen_islands - Island-Reykjavík-Haus

Schönes Haus in Reykjavík

die_juwelen_islands - Island-Reykjavík-Rathaus

Dreidimensionale Karte von Island im Rathaus

die_juwelen_islands - Island-Reykjavík-Dómkirkja

Dómkirkja

die_juwelen_islands - Island-Reykjavík-Althing

Isländisches Parlament (Althing)

Bevor wir Reykjavík wieder verließen und zum Vulkan Fagradalsfjall aufbrachen, hielten wir noch für einen Fotostopp am Konzerthaus Harpa. Dieses bot Platz für einen Konzertsaal mit 1.600 Plätzen und kleinere Konzert- und Konferenzräume.

die_juwelen_islands - Island-Reykjavík-KonzerthausHarpa

Konzerthaus Harpa

Besuch des Vulkans Fagradalsfjall

Eine knappe Stunde dauerte die Fahrt in die Hafenstadt Grindavík. Hier kauften wir uns Hotdogs, da wir mittlerweile Hunger bekommen hatten und für die vor uns liegende Wanderung zum Vulkan Fagradalsfjall gut gestärkt sein wollten.

die_juwelen_islands - Island-Hotdogs

Leckere Hotdogs

Von Grindavík fuhren wir noch etwa 15 Minuten bis zu einem Parkplatz in der Nähe des Fagradalsfjall. Erika führte uns dann etwa eine halbe Stunde lang zu einem Aussichtspunkt, von wo aus wir einen guten Blick auf den jüngsten Vulkan Islands hatten. Die Lavafelder des Vulkans Fagradalsfjall dampften und glühten an einigen Stellen noch. Außerdem strahlte das Gestein noch eine gewisse Wärme aus.

Der Vulkan am Fuße des Berges Fagradalsfjall war am 19. März 2021 ausgebrochen. Die Lava kam aus dem Krýsuvík-Vulkansystem, welches zuvor fast 900 Jahre lang inaktiv gewesen war. Der Ausbruch wird teilweise auch als „Geldingadalir-Eruption“ oder „Reykjanes-Eruption“ bezeichnet.

die_juwelen_islands - Island-VulkanFagradalsfjall-1

Noch dampfende Lavafelder des Vulkans Fagradalsfjall

die_juwelen_islands - Island-VulkanFagradalsfjall-2

die_juwelen_islands - Island-VulkanFagradalsfjall-3

die_juwelen_islands - Island-VulkanFagradalsfjall-4

Nachdem wir uns an diesem einmaligen Spektakel sattgesehen hatten, wanderten wir zurück zum Bus. Unterwegs hielten wir noch für einen letzten Fotostopp an der schönen isländischen Küste.

die_juwelen_islands - Island-LandschaftReykjanes

Isländische Küste

Ausflug zur Blauen Lagune

Beim Hotel Island in Reykjavík verabschiedeten Liane, Tobi und ich uns schließlich von Siggi, Erika und der restlichen Reisegruppe. Die Rundreise war nun offiziell beendet und jeder konnte den Nachmittag auf eigene Faust verbringen.

Wir hatten bereits vor Reiseantritt einen Ausflug zur Blauen Lagune gebucht (Kosten: 130 Euro; Tickets müssen online im Voraus gebucht werden). Gegen 16:30 Uhr nahmen wir also einen Shuttle zum zentralen Busbahnhof in Reykjavík und stiegen dort in einen Bus, der direkt zur Blauen Lagune fuhr. Diese lag inmitten von schroffen Lavafeldern auf der Reykjanes-Halbinsel, nicht weit entfernt vom zuvor besuchten Vulkan Fagradalsfjall.

Das Wasser der Blauen Lagune stammte von einem nahegelegenen Geothermal-Kraftwerk – es handelte sich sozusagen um Abwasser. 🙂 Dieses schönste Abwasser der Welt hatte eine milchig-blaue Farbe und nachweislich heilende Wirkung bei Hautproblemen.

die_juwelen_islands - Island-BlaueLagune-1

die_juwelen_islands - Island-BlaueLagune-2

die_juwelen_islands - Island-BlaueLagune-3

Badespaß bei 38 Grad Celsius

In der Blauen Lagune badeten wir unter freiem Himmel im 38 Grad Celsius warmen, salz- und mineralhaltigen Geothermalwasser. Es wurde dort auch mineralhaltiger Kieselschlamm ausgegeben, mit dem man das Gesicht einreiben konnte. Außerdem gab es eine Bar, an der wir uns ein Gratis-Getränk abholten. Das Bad in der Blauen Lagune war ein wirklich entspannendes Erlebnis!

Abends in Reykjavík

Um 20:15 Uhr fuhren wir mit dem Bus zurück zum Hotel Island nach Reykjavík. Das hoteleigene Restaurant hatte leider schon geschlossen, sodass wir eine nahegelegene Pizzeria aufsuchten. Dort aßen Liane, Tobi und ich zwei große und leckere Pizzen.

Mit vollem Magen kehrten wir auf unsere Zimmer im Hotel zurück und machten uns daran, die Koffer zu packen. Da wir erst nach 23 Uhr mit dem Packen fertig waren, lag eine kurze Nacht vor uns: Bereits um 4 Uhr sollten wir von einem Bus abgeholt und zum Flughafen gebracht werden.

Reisebericht: Die Juwelen Islands
Wie gefällt dir diese Seite?

Wow, du hast dich bis zum Ende dieser Seite durchgeschlagen!
Da du dich nun anscheinend tiefer mit dem Inhalt dieser Seite auseinandergesetzt hast, würden wir dich gerne um eine ehrliche Bewertung bitten! Klicke dafür einfach auf den jeweiligen Stern im 5-Sterne-Bewertungssystem.

Für ausführlicheres Feedback kannst du auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

0 Kommentare

Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise:
Dein Kommentar ist erst nach unserer Freigabe sichtbar.
Mit dem Absenden eines Kommentares erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.