Asien » Kreuzfahrten Asien » Reisebericht: AIDA – Orient – Tag 1
0
(0)
Reisebericht: AIDA – Orient

Beginn unserer Reise – Vom Okzident in den Orient

Anreise nach Hamburg

Am 15. März 2018 begann unsere Reise in den Orient. Nach einer relativ erholsamen Nacht packten Tobi und ich nach dem Frühstück die restlichen Utensilien in unseren Koffer. Um 14 Uhr fuhren wir dann mit der S-Bahn zum Berliner Hauptbahnhof. Dort aßen wir beim Asiagourmet Udon-Nudeln, um uns vor offiziellem Reisebeginn noch einmal zu stärken. Danach machten wir uns auf den Weg zum vereinbarten Treffpunkt mit Omma. Schon nach kurzer Zeit kam sie mit ihrem Gepäck angelaufen und so gingen wir zum Gleis, von wo der ICE nach Hamburg fuhr.

Während der Zugfahrt plauderten wir über die bevorstehende Reise und schwelgten in Erinnerungen an Japan. Nach einer Weile holte Omma für jeden von uns eine kleine Sektflasche aus ihrer Tasche. Daraufhin warf ihr ihr Sitznachbar einen überaus überraschten Blick zu. Er hatte anscheinend nicht damit gerechnet, dass Omma überaus trinkfest war… Um 17:40 Uhr kamen wir dann im Hamburger Hauptbahnhof an. Keine fünf Minuten später fuhr auch schon der Zug, in dem Liane saß, ein. Mit kurzer Verspätung gesellte sich Mario zu uns und unsere fünfköpfige Reisegruppe war somit vollzählig.

Flug nach Dubai

Anschließend fuhren wir mit der S-Bahn zum Hamburg Airport. Während der Wartezeit im Bahnhof wurde uns relativ schnell kalt, hatten wir doch lediglich eine Übergangsjacke und Turnschuhe an. Bei der Landung in Dubai sollten immerhin 30 Grad herrschen, sodass wir ungern mit dicken Sachen dort ankommen wollten. Auch der Reiseplan für Dubai machte es uns nicht möglich, viel Zeit zu verlieren. So hatten wir in weiser Voraussicht kurze Hosen, Badesachen und Handtuch ganz oben im Koffer griffbereit.

Zuerst gaben wir die Koffer ab, dann aßen wir eine Kleinigkeit bei McDonald’s. Anschließend ging es für uns durch den Security-Check-In und dann hieß es warten auf das Boarding. Dieses verzögerte sich um 20 Minuten, da das Flugzeug bereits verspätet aus Dubai abgeflogen war. Nach Bezug unserer Plätze im hinteren Bereich der Emirates Boeing 777-300 dauerte es nicht mehr lange bis zum Start um 21:50 Uhr.

Emirates Boeing 777-300

Wir nahmen das Unterhaltungsprogramm in Augenschein und vertrieben uns die Zeit bis zum Abendessen. Dieses bestand aus Gnocchi, Hähnchenfilet sowie Bohnen und Möhren. Dazu wurde Salat, ein Brötchen mit Käse und Butter sowie ein Waldfrucht-Crumble gereicht.

Abendessen im Flugzeug

Anschließend versuchten wir zu schlafen, was mehr oder weniger gut gelang. Der Flug verlief, für meinen Geschmack jedenfalls, zwischenzeitlich recht wackelig.

Reisebericht: AIDA – Orient
Wie gefällt dir diese Seite?

Wow, du hast dich bis zum Ende dieser Seite durchgeschlagen!
Da du dich nun anscheinend tiefer mit dem Inhalt dieser Seite auseinandergesetzt hast, würden wir dich gerne um eine ehrliche Bewertung bitten! Klicke dafür einfach auf den jeweiligen Stern im 5-Sterne-Bewertungssystem.

Für ausführlicheres Feedback kannst du auch gerne einen Kommentar hinterlassen.

0 Kommentare

Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweise:
Dein Kommentar ist erst nach unserer Freigabe sichtbar.
Mit dem Absenden eines Kommentares erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.